General Terms & Conditions

IMPORTANT! PLEASE NOTE

You agree to the German General Terms and Conditions which have been translated to English for your convenience only. The German General Terms and Conditions are binding.

§ 1 Scope, object and formation of the contract
(1) The following General Terms and Conditions (T&Cs) shall exclusively govern the contractual relationship between XPERIENTS UG (limited liability) & Co. KG, represented by its Managing Directors lexander Xavier Fichtl, Damian Qipo, Daniel Matteo Matera, Serhat Kaya, Kükenkamp 22, 29590 Rätzlingen, Germany, hereinafter referred to as the „Organizer“, and the customer. 

(2) These T&Cs shall apply exclusively. Terms and conditions of the customer which contradict with or depart from these T&Cs shall not be deemed incorporated into the contract, unless the Organizer has expressly agreed their applicability in an individual case. 

(3) These T&Cs shall apply exclusively to individual persons and entrepreneurs. As defined by these T&Cs, an entrepreneur is any natural person or legal entity or Partnership with legal personality who or which, when placing an order, acts in exercise of a trade, business or profession. 

(4) The object of the contract shall be the sale of tickets by the Organizer to the customer for the specific Start & Found event advertised in each case. 

(5) The customer may buy tickets for the event from the Organizer´s website through the Ticketing-Service „Eventbrite“ (www.eventbrite.com). A valid contract is formed between the parties at such time as the order process is completed and full payment for the tickets are made. 

(6) Formation of contract takes place in German only. German law shall apply. The German language version of these T&Cs shall always control in the event of ambiguities.

§ 2 Performance of the contract
(1) The purchase price shall fall due for payment at such time as the tickets are ordered. The customer shall choose between different payment methods. Tickets shall be deemed merely reserved until such time as the customer has paid the purchase price in full. The reservation shall lapse at the end of 14 days from the time of the order. 

(2) Following receipt of payment in full by the Organizer, the Organizer shall forward the tickets to the customer at his specified email address. The customer shall receive no additional tickets by post or fax. The customer shall be solely responsible for safe-guarding the tickets and for bringing them with him to the event. In the event that the customer has purchased concession rate tickets (e.g. Student), the customer shall produce the necessary proof of eligibility when entering the event.

§ 3 Rights and obligations
(1) The Organizer shall have the right to alter the content, running and locations of events at short notice. The Organizer shall source an equivalent substitute, if possible. This shall not give rise to any right on the part of the customer to rescind the contract and/or cancel the tickets. 

(2) The customer shall assure that the person, which will be using the ticket (e.g. Developer, Designer, Student etc.), fulfils the requirements to do so. In case the person is not fulfilling the requirements, a right to participate will not be purchased and entrance will be refused. 

(3) Name changes will be facilitated up to 7 days prior to the commencement of the event. The new ticket user has to fulfil the requirements in 3.2. No name changes will be facilitated 7 days prior to the commencement of the event. 

(4) The parties agree that Start & Found is a global networking event, which lives on the names of its participants. Appropriate to this fact the Organizer is allowed to publish the information provided by the customer or to forward this data to third parties.

§ 4 Cancellation by the Organizer
(1) The Organizer shall be released from its duty to perform the contract in the event of force majeure. Force majeure shall be deemed to include all unforeseen events and events as to which neither party bears responsibility for the effects thereof on the performance of the contract. In the event of cancellation, any fees already paid shall be refunded; liability for any further claims is hereby disclaimed, except in cases of intentional acts or omissions or gross negligence.

§ 5 Photographs and recordings
(1) The customer hereby expressly confirms his agreement that the Organizer shall have the right to take photographs or make video and audio recordings of the customer before and during the entire event, and to publish, disseminate and circulate the same on the Internet, in print media and other media. This includes the usage of graphical and audio material from partners of the organizers.

§ 6 Liability
(1) The right of the customer to claim compensation is excluded.
(2) Should the organizer violate these essential obligations, the organizer is only liable for such damages which are typically foreseeable for the contract and if these where caused by negligence, except the compensation of the customer regarding injuring to life, body or health.

§ 7 Final provisions
(1) These T&Cs and contracts concluded based on these T&Cs shall be governed exclusively by German law unless the customer is a consumer. 

(2) Where the parties are general merchants [Vollkaufleute], jurisdiction and venue for disputes arising from or in connection with this contract shall be vested in the competent court located within the city where the Organizer has its registered office. 

(3) Should one or more provisions of these T&Cs be deemed invalid in whole or in part, this shall not affect the validity of the remaining provisions hereof.

§ 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages
(1) Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen XPERIENTS UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, vertreten durch die Geschäftsführer Alexander Xavier Fichtl, Damian Qipo, Daniel Matteo Matera, Serhat Kaya, Kükenkamp 22, 29590 Rätzlingen, Deutschland, im Folgenden „Veranstalter“ genannt und dem jeweiligen Kunden. 

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich und in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Veranstalter hat diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

(3) Sie gelten ausschließlich gegenüber natürlichen Personen und Unternehmern. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(4) Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Ticketverkauf vom Veranstalter an den Kunden für die jeweils aktuell angebotene Veranstaltung Start & Found.

(5) Der Kunde kann über die Website des Veranstalters über die Ticket-Plattform „Eventbrite“ (www.eventbrite.de) einen Kauf von Tickets für die jeweilige Veranstaltung vornehmen. Mit dem Abschluss des Bestellvorgangs und der vollständigen Bezahlung der Tickets kommt ein wirksamer Vertrag zwischen den Parteien zustande. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. 

(6) Der Vertragsschluss findet ausschließlich in deutscher Sprache statt. Es ist deutsches Recht anwendbar. Bei Auslegungsschwierigkeiten gelten immer diese deutschsprachigen AGB.

§ 2 Abwicklung des Vertrages
(1) Mit der Bestellung der Tickets wird die Zahlung des Kaufpreises fällig. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Zahlungsvarianten wählen. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises ist das Ticket für den Kunden nur reserviert. Nach Ablauf von 14 Tagen ab dem Bestellungszeitpunkt verfällt die Reservierung wieder. 

(2) Im Anschluss an dem Eingang der vollständigen Bezahlung bei dem Veranstalter erhält der Kunde die Tickets an die von ihm angegebene Email-Adresse übersandt. Der Kunde erhält keine weiteren Tickets per Post oder Fax. Er ist selbst für die Aufbewahrung und Mitführung der Tickets zur Veranstaltung verantwortlich. Der Kunde ist bei der Inanspruchnahme von vergünstigten Tickets (z.B. Student) ist der Kunde verpflichtet, die entsprechenden Nachweise bei den Zugangskontrollen zur Veranstaltung vorzulegen.

§ 3 Rechte und Pflichten
(1) Der Veranstalter hat das Recht, den Ablauf, den Inhalt und die Orte der jeweiligen Veranstaltungen kurzfristig zu ändern. Der Veranstalter wird soweit möglich für gleichwertigen Ersatz sorgen. Hieraus ergibt sich für den Kunden kein Recht zum Rücktritt und/oder zur Stornierung seiner Tickets. 

(2) Der Erwerber versichert, dass die Person, für die er das Ticket erwirbt, tatsächlich die Anforderungen (z.B. Entwickler, Designer, Student, usw.) an das erworbene Ticket erfüllt. Für den Fall, dass die persönlichen Anforderungen nicht zu der Art des Tickets passen, wird kein Teilnahmerecht an der Veranstaltung erworben, weswegen der Einlass verweigert werden wird.

(3) Der Erwerber ist berechtigt die Namen, auf die die von ihm gekauften Tickets ausgestellt sind, bis 7 Tage vor der Veranstaltung zu ändern, insofern die Nutzer die Bedingungen aus §3 Abs. 2 erfüllen. Mit Ablaufen dieser Frist ist eine Änderung der Namen nicht mehr möglich.

(4) Die Parteien sind sich darüber im Klaren, dass die Veranstaltung ein internationales Networking-Event ist, welches auch von den Namen der Teilnehmer lebt. Entsprechend ist der Veranstalter berechtigt, die vom Teilnehmer zur Verfügung gestellten Daten zu veröffentlichen und/oder an Dritte weiter zu geben.

§ 4 Absage, Stornierung durch den Veranstalter
(1) Der Veranstalter ist von der Leistungspflicht in Fällen höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhergesehenen Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu vertreten sind. Bei Absage, werden bereits bezahlte Gebühren erstattet; weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens.

§ 5 Fotos und Aufzeichnungen
(2) Die Kunden erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass vor und während der gesamten Veranstaltungen Fotos und Video- und Tonaufnahmen von ihm gemacht und von dem Veranstalter im Internet, den Printmedien und anderen Medien veröffentlicht, verbreitet und weitergegeben werden dürfen. Dies schließt auch die Nutzung des Bild- und Videomaterials durch Kooperationspartner des Veranstalters ein.

§ 8 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.
(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 7 Schlussbestimmungen
(1) Auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar, wenn der Kunde kein Verbraucher ist.

(2) Sofern die Parteien Vollkaufleute sind, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, die Stadt des Sitzes des Veranstalters als Gerichtsstand vereinbart.

(3) Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.